Am 8. Mai fand ein Workshop des Verbundvorhabens Stadt-Land-Plus in Dortmund statt. Vertreter der Projekte diskutierten über geeignete Schritte das Wissen, Informationen und Auswertungen aus den Projekten, ihren Akteuren in den Regionen zur Verfügung zu stellen. Der Wissens- und Datenaustausch war einer der Schlüsselthemen der Digitalisierung und Kernstück des Smart Region-Gedankens.

Im Zentrum der Diskussion befanden sich geeignete technische Systeme, organisatorische, methodische und rechtliche Fragen. Neben dem Wissensaustausch stand die Möglichkeit im Raum Anforderungen, welche sich in allen Projekten gleichermaßen ergaben, über das Modellvorhaben zu koordinieren und etwaige Produkte zur gemeinsamen Nutzung auf den Weg zu bringen.

Auf der Informationsseite von Stadt-Land-Plus können eine Zusammenfassung und die vorgestellten Beiträge gefunden werden: Stadt-Land-Plus Information zum Workshop