Im Forschungsprojekt „Maßnahmen zur Förderung der Insektenvielfalt“ werden die Strukturen der Grünflächen von 100 Außenanlagen und gegebenenfalls Flachdächern landeseigener und schulischer Liegenschaften im Freistaat Sachsen nach ihrer Insektenfreundlichkeit erfasst und bewertet.

Anschließend werden Maßnahmenvorschläge zur Verbesserung der Lebensbedingungen für verschiedene Insektengruppen unterbreitet. Dabei spielen Effektivität der Maßnahmen, die praktischen Umsetzungsmöglichkeiten und der Kostenaufwand eine Rolle. Der Erfassungs- und Bewertungsbogen ist so konzipiert, dass auch Fachfremde mit dessen Hilfe eine Erfassung und Bewertung verschiedener Freiraumkategorien durchführen können. Für zehn ausgewählte Liegenschaften werden exemplarisch flächenkonkrete Pflanz- und Pflegepläne erstellt. Speziell für schulische Liegenschaften werden Maßnahmenvorschläge gezielt in Umweltbildungsangebote integriert.

K1600 DSC 0064

Dieses FundE-Projekt dient der systematischen Umsetzung des Ziels des Freistaates, den Anteil an insektengerecht bewirtschafteten, landeseigenen Grünflächen deutlich zu erhöhen.

Laufzeit: 08/2021 – 12/2022

Auftraggeber: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG)